Apulien

Europa, News — Von am 19.02.2010 um 18:17

Sie lieben Italien? Wie wäre es dann mit einem Urlaub in Apulien? Das ist ganz einfach zu finden. Betrachten Sie auf der Landkarte den italienischen Stiefel. Der „Absatz“… das ist Apulien. Hier finden Sie die längsten Sandstrände des Landes. Wenn das alles wäre, würden wir Ihnen Apulien nicht wärmstens ans Herz legen. Tun wir aber, denn Apulien besitzt – mit mehr als 300 Tagen Sonne im Jahr – auch noch so etwas wie eine Sonnen-Garantie und prahlt nur so mit Baudenkmälern. Auch die Kultur kommt also nicht zu kurz…

Der Duft des Stiefelabsatzes

Keine Bange, jetzt wird es nicht unappetitlich. Zwar riecht Apulien auch nach Käse – vor allem der Burrata, ein mit Butterrahm gefüllter Mozzarella ist in Apulien ausgesprochen beliebt – viel häufiger aber werden Sie in Ihrem Apulien-Urlaub Mandeln riechen. Die fruchtbaren Küstenebenen leuchten im Frühjahr, wenn die zahllosen Mandelbäume blühen, zartrosa auf. Im Sommer und Herbst hingegen fallen die knorrigen Olivenhaine und die schier unendlich großen Rebflächen für den Weinanbau ins Auge.

Apulien ist landschaftlich traumhaft schön. Doch auch die Küste hat enorm viel zu bieten. Auf den Wochenmärkten der vielen hübschen Dörfer am Meer durftet es verführerisch nach frischem Fisch, der auch – frisch gegrillt – von den Fischern der Region unmittelbar zum Probieren angeboten wird.

Natürlich können Sie in ganz Apulien ausgezeichnet speisen. Schließlich sind Sie in Italien. Unser Tipp: Nirgendwo schmeckt Lammfleisch so gut wie hier. Lamm ist eine Spezialität Apuliens und wird in unzähligen Variationen angeboten. Und auch der passende Wein dazu stammt größtenteils direkt aus der Region. Apulien ist eine der sonnigsten Gegenden Italiens. Davon profitieren nicht nur Urlauber, sondern auch die Trauben. Als Urlauber werden Sie Apulien kennen lernen als eine der gastfreundlichsten Ferienziele Europas.

Geheimtipp oder Dauerbrenner?

Apulien ist Beides. Stellenweise fast unberührte Natur und – vor allem im Hinterland – ein Geheimtipp für Individualisten. Das gilt auch für bestimmte Küstenabschnitte. Denn Apulien bietet – neben kilometerlangen Sandstränden – auch zahlreiche kleine, von grandiosen Felsformationen eingeschlossene Buchten, in denen man Einsamkeit findet, wenn man sie sucht. Doch auch für eine Familie, die mit Kind und Kegel ihre Ferien in der Sonne verbringen möchte, ist Apulien ein empfehlenswertes Reiseziel. Insgesamt besitzt Apulien etwa 800 Kilometer Küstenlinie. Mit perfektem Sand am Strand.

Ab in die Stadt

In Bari heißt es gerne: „Wenn Paris das Meer hätte, würde es „Klein-Bari“ heißen!“ Überheblichkeit? Nein. Nur der Stolz der Einwohner auf ihre Stadt, die von Kunst, Kultur und alt verwurzelter Geschichte durchdrungen ist. Einen Besuch der Küstenstadt Bari sollten Sie sich auf gar keinen Fall entgehen lassen. Fast arabisch mutet die historische Innenstadt an. Besonders sehenswert: Die alte Basilica San Nicola, das Wahrzeichen der Stadt. Auf eines sollten Sie in Bari allerdings achten: Sie befinden sich in Süditalien. Achten Sie auf Ihre Habseeligkeiten.

Die Regionalhauptstadt Brindisi hatte bereits in der Antike Bedeutung, dank ihres natürlichen Hafens. Auch Brindisis Altstadt ist einen Tagesausflug wert. Zahlreiche schöne, gut erhaltene historische Gebäude entführen jeden Besucher zurück in die Antike und die Zeit des Römischen Reiches.

Die Sonnengarantie

Wir haben es bereits erwähnt: Mit 300 Tagen Sonne im Jahr ist es beinahe schon schwierig, auch mal ein paar Tropfen Regen abzubekommen. Bereits im April können Sie zum Urlaub nach Apulien starten. Beste Reisezeit sind die Monate Mai bis September. Dann wird es herrlich heiß in Apulien (28 Grad sind im Sommer keine Seltenheit). Die Abende sind lau und angenehm, laden ein zu einem kühlen Glas Rosé im Freien.

Anreise Apulien

Mit dem Auto ist es recht weit nach Apulien. Macht nichts. Alle namhaften Reiseanbieter fliegen die Städte Brindisi und Bari an. Das Straßennetz Apuliens ist gut ausgebaut, es lohnt sich also, einen Mietwagen zu buchen, um Apulien zu erkunden. Von unserer Reiseredaktion erhält Apulien eine klare Empfehlung. Apulien ist mehr eine nur eine Reise Wert. Auch beim zweiten oder dritten Ferientrip hierher werden Sie immer wieder Neues entdecken.

Foto: velefante, istockphoto.com
Similar Posts:

Tags:

Eine Antwort schreiben

Trackbacks

Einen Trackback hinterlassen